Dieter Frangenberg, die Wanderruderer trauern um ihren "leeve Dieter"

NW P15 In Memoriam

Dieter Frangenberg, ein stets gut gelaunter Wanderfahrer hat völlig unerwartet kurz vor Vollendung seines 83. Lebensjahres am 29.02.2020 seine Freunde verlassen.

Diese  hatte er nicht nur im Club für Wassersport Porz seit 1950, sondern reichlich unter allen Wanderruderern, egal ob männlich oder weiblich, und auch über die Grenzen des NWRV und des DRV hinaus.

Dies lag nicht allein an seiner über 70-jährigen Mitwirkung im Vorstand seines Vereins wie auch seiner Leistungen für NWRV und DRV. Dieter Frangenberg war ein idealer und begeisterter (Wander-)Ruderer. Er konnte jeder Gruppe den Genuss am Wanderrudern spüren lassen. So auch bei den jährlichen Lehrwanderfahrten des NWRV auf der Ruhr, bei denen er neben seiner guten Laune auch stets seine Erfahrungen - ausgestattet mit der Übungsleiter- bzw. Trainer-C-Lizenz -  auf dem Rhein vermitteln konnte.

Praktische Erfahrungen hatte er zunächst über 30 Jahre reichlich gesammelt, als geschätzter Organisator und Leiter von Oster-bzw. Pfingst-Wanderfahrten zwischen Mainz bzw. Braubach und Köln-Porz, die er stets als Gemeinschaftsfahrten ausgeschrieben hatte. Später als Teilnehmer, Mitorganisator und auch Leiter ungezählter Wanderfahrten für DRV und FISA, einschließlich der TID, die ihm das Abzeichen in Gold verliehen hat. Unvergessen bleibt er als Co-Ordinator der FISA-Fahrt zum Jubiläum des DRV 2008 nach Köln mit über 60 Teilnehmern auch aus anderen Kontinenten.

Dieter Frangenberg hatte den Mut, schon das 11. Wanderrudertreffen des DRV 1976 auf den Rhein und nach Porz zu holen. Ohne ihn als dem allseits beliebten Porzer-Wanderfahrer (für seine Freunde war er der „leeve Dieter“) wäre auch das 41. WRT 2006 in Porz kaum denkbar gewesen.

Die für Wanderruderer typische Ausdauer zeigte er im Tages- und Jahresrhythmus im Boot bzw. mit seinem über so viele Jahre angebotenen Fahrtenprogramm, darunter die DRV-Argonautenfahrten bis 2018, sowie mit seinem 52. Fahrtenabzeichen und dem Goldenen Äquatorpreis!

Nach seiner Auszeichnung mit der Silbernen Ehrennadel – es ist die höchste Auszeichnung des NW RV – kann er eine weitere Ehrung des DRV nicht mehr wie vorgesehen entgegennehmen. Dafür behalten wir Dieter Frangenberg in dankbarer Erinnerung als einen mitreißenden, engagierten, unterhaltsamen und verdienten Ruderkameraden.

Eberhard Wühle

Hommage zum 80. Geburtstag

veröffentlicht am Dienstag, 3. März 2020 um 13:51; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 03.03.20 13:59

Termine

Samstag, 21. August 2021
100 Jahre RV Bochum 100 Jahre RV Bochum
Freitag, 15. Oktober 2021
65. Rudertag 65. Rudertag

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen / Veranstaltungen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen