Erinnerung an Richard Gassen

NW P15 In Memoriam

Erinnerung an Richard Gassen

Als er für das Ressort Regattawesen 1978 in den Vorstand des DRV berufen wurde, galt er als Ur-Kölner, obwohl nicht dort geboren. Aber in Köln hatte er in der Schülerruderriege des Humboldtgymnasiums rudern gelernt, widmete sich in der Kölner RG 1891 als Jugendwart und Ruderwart dem Nachwuchs und war seit 1967 Vorsitzender seines Vereins, internationaler Schiedsrichter und ideenreiches Mitglied des Ressorts Regattawesen.

Richard Gassen war kein Mann großer Worte, wohl aber nachhaltiger Taten für das große Ganze des Rudersports, immer da, wenn Not am Mann war, geradlinig, fair und offen. So ist es ein bleibendes Verdienst dieses Ur-Kölners saarländischer Herkunft, dass er sich in einer kritischen Zeit vehement für den Erhalt der Essener Hügelregatta einsetzte und sich bei deren Durchführung tatkräftig zur Verfügung stellte. Damit sicherte er - lange bevor in Köln-Fühlingen die ersten Testrennen laufen konnten - den Regattastandort Essen im größten Landesruderverband und legte die Grundlage für die weitere internationale Bedeutung der Hügelregatta. Wenn heute der Otto-Maigler-See mit der Hürther RG ein beispielhaftes Ruderzentrum ist, so war Richard Gassen als Gründer und Förderer von Anfang an dabei, und so lange es seine Gesundheit zu ließ, beteiligte er sich an dem erlauchten "Frühstückskreis" der Hürther RG.


Mehr noch: er war nicht nur an der Gründung des Landesruderverbandes NRW wesentlich beteiligt, er kümmerte sich danach mit bemerkenswerter Urteilskraft als stellv. Landesvorsitzender auch darum, die richtigen Personen als Mitstreiter zu finden, u.a. Gunther Kaschlun für die Hügelregatta und Walther Kaschlun als Nachfolger von Hermann Philipsenburg als NWRV-Vorsitzenden. Mit all diesen Verdiensten und Erfahrungen im Verbands- und Regattawesen - längst war er Ehrenvorsitzender der Kölner RG geworden - war es nur folgerichtig, dass er auf dem Jubiläumsrudertag 1983 in Köln zum stellv. DRV-Vorsitzenden gewählt wurde. Mit der Verbandsreform 1986 zog sich Richard Gassen aus dem aktiven Verbandsgeschehen zurück. Bei jedem Treffen spürte man, er blieb aufmerksamer Beobachter seines Rudersports.


Unsere Anteilnahme gilt seiner Lebensgefährtin Elisabeth Althoff. In Dankbarkeit haben wir uns in einer bewegenden Trauerfeier von einem Freund und Förderer, vom Ehrenmitglied des NWRV Richard Gassen, verabschiedet.


Eberhard Wühle, August 2014

 

veröffentlicht am Donnerstag, 23. April 2015 um 16:53; erstellt von Hummels, Wilhelm

Termine

Samstag, 21. August 2021
100 Jahre RV Bochum 100 Jahre RV Bochum
Freitag, 15. Oktober 2021
65. Rudertag 65. Rudertag

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen / Veranstaltungen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen