Dr. Heinz Röder, Ehrenmitglied, 17.11.2016

NW P15 In Memoriam

Dr. Heinz Röder, Ehrenmitglied des NW RV, verstarb im November 2016 in seinem 80. Lebensjahr.

Mehr als 65 Lebensjahre seines Lebens prägte der Rudersport. Es war ein Glücksfall besonderer Art, dass Heinz Röder mit 14 Jahren beim Ruder-Club Nassovia Höchst von 1881 e.V. für den Rudersport gewonnen wurde. Seine ruderische Heimat, die er nie vergaß und von der immer gern berichtete, bescherte ihm neben dem sportkameradschaftlichen Miteinander auch rennsportliche Erfolge und die Basis für seine Treue zu diesem Sport.

Sein beruflicher Werdegang führte ihn nach abgeschlossenem Chemiestudium und Promotion nach Wesseling bei Köln. Die Kölner Rudergesellschaft von 1891 diente ihm als neue Ruderheimat für seine ruderische Betätigung.

Die 1979 unter aktiver Mithilfe der 91`er erfolgte Neugründung der Hürther Rudergesellschaft am Otto-Maigler-See weckte sein Interesse für die besonderen Entwicklungsmöglichkeiten dieser jungen Gemeinschaft und insbesondere für die Vorzüge des dortigen Rudergewässers. Unter den besonders schwierigen provisorischen Anlaufbedingungen gewann sein beruflich geschultes Organisationstalent zunehmend an Bedeutung.

Mit großem Aufwand widmete er sich der ruderischen Ausbildung insbesondere der Jugendlichen. Sein Weg zum stellvertretenden Vorsitzenden der Hürther RG war vorgezeichnet. Maßgeblich beeinflusste er die Organisation aller Regatten auf dem Otto-Maigler-See. "24 Stunden Rudern von Hürth". Eichkranz-, Landes- und Hochschulmeisterschafien. Für diese Regatten entwickelte er ein eigenes DV-Programm. Seine unterstützende Mitwirkung beim Bau des neuen Bootshauses bleibt unvergessen.

Über eine lange Zeit war Dr. Röder stellvertretender Vorsitzender der Hüther RG.

Für den NWRV war Dr. Röder seit 1984 tätig, zunächst für das Referat "Bildungswerk in LBS". Hier hat er für den Verband Aufbauarbeit geleistet. Von 1998 bis 2002 war Dr. Heinz Röder stellvertretende Vorsitzender des NW RV

Neben seinem Organisationstalent hat Dr. Röder immer wieder mit seinem großen Wissen um Geschichte und Kultur der Stadt und der Region Köln beeindruckt. Wann immer der NW RV am Rhein tagte, hat Dr. Röder die Begleitpersonen auf die „Spuren der Römer" gesetzt und für seine gelungenen Führungen jeweils höchstes Lob geerntet.

 Über Jahrzehnte war das vierzehntägige Treffen seines „Ruderer-Rentner­ Frühstückskreises" ein Highlight der Altvorderen aus dem Umfeld der Hürther RG und des NW RV. Jedes Mal arbeitete Dr. Röder einen gründlichen, tiefgehenden Vortrag aus, dem häufig ein Museumsbesuch oder eine Exkursion folgte.

Aufgrund seiner besonderen Verdienste während der insgesamt 17-jährigen Mitarbeit für den NW RV wurde Dr. Heinz Röder auf Verbandstag 2002 auf Vorschlag seines damaligen Vorsitzenden Dieter Haumann einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Nordrhein-Westfälische Ruder-Verband verliert mit Dr. Heinz Röder ein verdientes Ehrenmitglied.

Den Angehörigen sprechen wir unser aufrichtiges Beileid aus.

im Dezember 2016

Wilhelm Hummels

Attachments:

Dr. Heinz Röder.pdf (24 kB)

published on Friday, February 17, 2017 at 5:19 PM; created by Hummels, Wilhelm
Last modification: 2/17/17 5:34 PM

Termine

Monday, October 10, 2022
U19 NRW-Team 2023 - Athletiklager U19 NRW-Team 2023 - Athletiklager

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen / Veranstaltungen »

Kampagnen

wichtige Mitteilungen